Hallo Kollegen!

Wer von euch hat denn schon mal Ärger mit seiner TRUMA-Heizung gehabt? Es soll ja Glückliche

unter uns geben, die noch nie Maleschen mit der Anlage hatten!? Ich gehöre leider nicht dazu!!!

Mein EURA ist Bj. Dez./2005, wird also nun Ende des Jahres 10 Jahre alt. In dieser Zeit habe ich

bislang 3 neue Platinen für meine TRUMA C3402 benötigt! Eigentlich ging alles ganz gut bis vor

etwa 3 ½ Jahren. Da fuhren wir Ende März bei Eis und Schnee zu einem Kurztrip in Richtung Harz.

Die erste Station machen wir in Hoya an der Weser, es war Mittag und der Magen meldete sich.

Den Wagen abgestellt, und rein in die Stadt. Als wir dann zum Wagen zurückkehren, bemerken wir,

dass es doch recht frisch ist im Wageninnern. Die Heizung stand auf Störung!

Wagen starten und dann weiter nach Nienburg. Dort gibt es einen Händler, der uns allerdings auch

nicht helfen konnte. So rief ich in Putzbrunn bei Truma an und erwischte ein Dame am Telefon. Nun

ja, sagte sie, unser nächster Techniker sitzt in Lüneburg! Daraufhin kam von mir die Frage, ob die

Firma Truma denn nicht in Richtung Hannover einen Servicedienst hätte? Das wurde verneint. Dann

meine Frage an die Dame, ob ich denn selber nichts an dieser Anlage reparieren könne? Auch das

wurde verneint, verbunden mit dem Hinweis: Moment, ich stelle sie mal zu unserem Techniker durch!

Nun nochmals alles erzählt auch meine meine Frage nach einem Service in Richtung Hannover stellte

ich ihm. Selbstverständlich, sagte er, die Firma Ziesener in Elze bei Hannover! Komisch, hatte die Frau

mir nicht gerade eben erzählt, es gäbe keinen Service-Dienst!!!?

Der gute Mann gab mir die Tel.-Nummer und die Adresse. Ich rief dort an und meldete mich, dass ich

auf jeden Fall heute noch kommen würde.

Dort in Elze auf dem Hof kam dann sogleich ein junger Mann mit einem Schraubenzieher und den

Worten: Oh,oh, oh! Ich dachte noch, dass wohl jedes „Oh“ bestimmt 20 Euro kosten würde? Er klopfte

hier, er klopfte da, doch nichts rührte sich an der Heizung. Jedes Mal dauerte es nur Sekunden, bis sie

sich auch Störung schaltete. Nach weiteren 20 Versuchen und der Ratlosigkeit in den Augen des jungen

Mannes fragte ich ihn, ob es denn auch wohl an der Platine liegen könne (das hatte ich vor vielen Jahren

schon einmal erlebt!). Das könne fast nicht angehen, wir können aber ja mal eine neue Platine einsetzen!

Verschwand und kam nach ein paar Minuten mit einem kleinen Karton wieder. Die alte Platine raus, die

neue rein und siehe da, die Heizung lief wieder! All das registrierte ich mit einem Blich auf den Verpackungs-

Karton. „Made in China“ stand dort zu lesen. Nun ja, es muss ja nicht alles schlecht sein, was von dort

kommt?!

Ich war happy, jedenfalls bis zu dem Zeitpunkt, als der junge Mann sagte: Seien sie noch nicht so froh,

noch haben sie nicht die Rechnung!!!

Ich schluckte und ging dann mit ihm zusammen ins Büro, die Platine bezahlen. 286 Euro! Das war ein guter

Start in den Kurzurlaub!

Die Heizung lief, aber in mir rumorte der Gedanke, dass die Platine für wenig Geld in China zusammenge-

brutzelt wird und ich hier ein Wahnsinns- Geld hinlegen soll! So schrieb ich nach dem Urlaub an TRUMA und

tat meinen Ärger kund. Nur 30 Minuten später ruft eine junge Dame aus dem Hause TRUMA bei mir an und

erklärt mir, dass denen ein großer Fehler unterlaufen sei. Ich hätte viel zu viel Geld bezahlt! Nanu, überlege

ich, das Geschäft machte ich doch mit der Firma in Elze, oder nicht??? Also muss sich dann doch diese Firma

versehen haben, nicht aber Firma TRUMA!? Egal, ein paar Tage später hatte ich eine Gutschrift aus Putzbrunn

auf meinem Konto.

Gleichzeitig aber wurde ich gefragt, ob ich denn noch die defekte Platine hätte und ob ich die an TRUMA

zurückschicken könne? Auch das habe ich gemacht und so war die Sache erledigt.

Die Heizung lief, allerdings vor etwa 1 ½ Jahren muckte auch die neue Platine. So rief ich wieder bei TRUMA an

und erklärte, dass ich nun zu Hause sei und der Techniker vorbeikommen könne. Der kam, alles wurde problem-

los erledigt, die 3. Platine ausgetauscht und die Heizung lief wieder.

Bis jetzt! Die Heizung spinnt schon wieder und so wurde ich böse, schrieb an TRUMA und erhielt ein Schreiben

und auch ein Telefonat aus Putzbrunn. In dem Schreiben wurde mir kundgetan, dass der Techniker die Anfahrt

(Fahrtkostenpauschale) und Arbeitszeit berechnen würde. Nun wurde mir dann in einem Telefonat auch kund-

getan, dass die Platine, die mir die Fa. Ziesener in Elze ausgetauscht und zurückgeschickt hatte, gar nicht defekt

war!! Ich nehme an, dass die Firme in Elze aus Dummheit eine gut funktionierende Platine nach Putzbrunn zurück

schickte. Sonst wäre es ja wohl nicht möglich!?

In dem Telefonat wurde mir auch lautstark bestätigt, dass so etwas bei TRUMA noch nie vorgefallen ist. Über

diese Aussage kann ich nur lachen, denn ich habe nun einen Kollegen ausfindig gemacht, der in 4 Jahren 3 Platinen

getauscht bekam und einen weiteren, bei dem 6 mal!!! die Heizung defekt war und der dann eine komplett neue

Heizungsanlage bekam. Soviel zu dieser Aussage: so etwas ist hier noch nie vorgefallen!

Nun werde ich den Fall weiter beobachten, gucke mal, was die Heizung der Weltfirma TRUMA macht und mich

dann weiter entscheiden. Mein Anwalt, der es übrigens auch mit global aktiven Firmen aufnimmt, wird sich auf

dem Rechtswege wohl auch mit TRUMA einigen! VW und die Telekom hat er auch geschafft! 4 Platinen in 10 Jahren

sind mir persönlich zwei zu viel! Leid tun mir (auch in diesem Fall) die Techniker, die TRUMA auf Tour schickt. Sie

bekommen immer „das Fett ab“, was eigentlich in Putzbrunn zu verantworten ist!